News

Bericht von den Regionstennismeisterschaften der Jüngsten

Guter Tennisnachwuchs in Sicht Am Wochenende fanden die Regionsmeisterschaften Winter 2020 für die Tennisjüngsten der TR DEV statt.

Am Wochenende fanden die Regionsmeisterschaften Winter 2020 für die Tennisjüngsten der Tennisregion Dollart-Ems-Vechte in der Tennishalle des TV Sparta 87 Nordhorn statt. Insgesamt haben  32 Teilnehmer teilgenommen . Gespielt wurde in verschiedenen Altersgruppen der Juniorinnen U 8 (Jg. 2012 + jünger), der Junioren U 8 + jünger, der Junioren U 9 (Jg. 2011), der Juniorinnen U 10 (Jg. 2010) und der Junioren U 10. Alle spielten ihre Tennisspiele in Gruppen. Zusätzlich musste jede/r Spieler/in vier Motorikübungen absolvieren. Das Ergebnis in den Gruppen setzte sich zu 60 % aus den Tennisleistungen und zu 40 % aus der Motorik zusammen. Nach den Gruppenergebnissen wurde der Platz 1 und Platz 3 ausgespielt.

Regionsmeisterin bei den Mädchen U 10 wurde Pia Egbers vom TC Rot-Weiß Salzbergen, die sämtliche Spiele gewannen und in der Motorik 39 von 40 möglichen Punkten holte. Zweite wurde Ida Klesse vom TV Sparta Nordhorn und 3. wurde Hilda Räkers vom SC Spelle-Venhaus.


v.l.n.r.: 3. Hilda Reckers, die 1. Pia Egbers und die 2. Ida Egbers

Bei den Mädchen U8, die keine vollen Sätze spielten, gewann im Finale Greta Voget vom TV Sparta Nordhorn gegen Lena Rickermann vom VfL Handrup mit 3:0, 3:0. Dritte wurde hier Regina Scheibner vom TC Bad Bentheim-Gildehaus.

Die Konkurrenz der Jungen U 10 gewann in einem spannenden Finale Marc Rotopanescu vom TC Blau-Weiß Lingen gegen Malte Jansen vom DC Schwarz-Rot Papenburg von 1925 mit 6:7, 6:2 und 10:6 im Champions Tiebreak. Im Spiel um Platz 3 schlug Jano Schröer vom SV Union Meppen Iskander Mustafin vom TC Blau-Weiß Lingen mit 6:3 und 6:3.


v.l .n.r.:2. Malte Jansen, 1. Marc Rotopanescu, 3. Jano Schröer und den 4. Iskander Mustafin

Bei den Jungen U9 war Mats Terwey in einem abwechslungsreichen Finale mit langen Ballwechseln gegen Adrian alte Vollmer vom DC Rot-Weiß Salzbergen mit 7:6 und 7:6 erfolgreich. In diese Altersklasse wurde Josip Botic aufgrund einer hervorragenden Motorik bei der er 38 von 40 Punkten holte Dritter.


v.l.n.r.: 1.Mats Terwey und 2. Adrian Altevolmer

In der größten Konkurrenz gewann in einem spielerisch für diese Altersklasse sehr guten Finale Levi Meyer vom TC BW Papenburg gegen Elias Krone vom SC Spelle/Venhaus mit 3:1 und 3:2.  Dritter wurde Lasse Brink vom TC BW Papenburg durch einen 3:2 3:2 gegen Jelto Graben vom TC BW Papenburg.

 

Von sämtlichen Teilnehmern wurden dem Alter entsprechend gute Leistungen gezeigt, wobei die Erstplatzierten jeweils herausragten. Besonders hervorzuheben ist jedoch aus Sicht der Turnierorganisation, dass sämtliche Kinder sehr fair miteinander während der Spiele umgegangen sind und nicht ein einziges Mal ein Oberschiedsrichter eingreifen musste. Das war schlichtweg vorbildlich.

Die Regionsmeisterschaft der Jüngsten ist ein offenes Turnier, bei dem sich Kinder, die im laufenden Jahr 10 Jahre alt werden oder jünger sind, anmelden können. Die Tennisregion würde sich freuen, wenn sich zu diesen Meisterschaften – die nächsten Meisterschaften werden im Juni 2020 stattfinden – noch mehr Kinder anmelden werden. Die Spiele werden altersgerecht bei den 8-jährigen und jünger im Kleinfeld, bei den 9-jährigen  im Midcourt und bei den 10-jährigen im Großfeld gespielt.   


links hinten die Kinder U8: v.l.n.r.: Regina Scheibner, die viertplatzierte Alexa Klasse, Greta Voget, Lena Rickermann

und vorne: Lasse Brink, Levi Meyer, Jelto Graben und Elias Krone